Saperatec
Saperatec
Saperatec

Industrielle Pilotanlage

Trennungsprozesse im großen Stil.
Die Anlage bildet den Trennprozess
in industriellem Maßstab ab und
validiert somit das Verfahren für die
unterschiedlichen Anwendungen.

Üblicherweise wird zunächst im Labor eine entsprechende Mikroemulsion zur Auftrennung des gewünschten Verbundmaterials entwickelt, welche dann in der Anlage eingesetzt wird, um größere Mengen des vorzerkleinerten Materials zu behandeln. Die Auswertung umfasst den Trennerfolg, Prozesszeiten und weitere relevante Parameter. Sprechen Sie uns an, wenn Sie am Recycling eines Verbundmaterials interessiert sind und die Machbarkeit gerne industriell validieren möchten.










Saperatec hat ein Projekt zum Bau und Betrieb der weltweit ersten Recyclinganlage ihrer Art für das Aufbereiten von flexiblen Verbund-Verpackungsabfällen mit einem integrativen Ansatz „aus einer Hand“ gestartet. Die Anlage wird flexible Mehrschichtverbund-Abfälle, die aus der Verpackungsindustrie stammen und aus einer der Stoffkombinationen PET/Alu/PE, PET/Alu, Alu/PE, PE/Alu/PE bestehen, behandeln. Wir übernehmen alle komplexen, industriellen Schnittstellen der Inbound-, Recycling- und Outbound-Prozesse und handhaben die gesamte Wertstromkette vom Einkauf des Abfalls über das Recycling bis zum Vertrieb des Rezyklats. 

Die erste Anlage wird über eine Kapazität von gut 18.000 t/a Infeed an Post-Production- Verbundverpackungsfolien und einen Rezyklatausstoß von gut 16.000 t/a an qualitativ hochwertigen Sekundärrohstoffen verfügen. Der Output besteht aus knapp 10 Tsd. t/a RE-LD-PE-Granulat, ca. 3.400 t/a Al-Briketts od. -Flitter und knapp 2.900 t/a RE-PET-Flakes.

Die Recyclinganlage wird einen bedeutenden Schritt zur werkstofflichen Abfallnutzung, zur Reduzierung der Abfallverbrennung und des CO2-Ausstoßes darstellen. Der Produktionsstart ist für den Januar 2017 geplant und es werden über 40 neue, hochqualifizierte und nachhaltige Arbeitsplätze geschaffen. Weitere Anlagen sollen in Abständen von ca. 18 - 24 Monaten folgen.

Machbarkeit

Wir prüfen bevor wir machen!

Machbarkeitsstudien reduzieren das technologische und wirtschaftliche Risiko. Als ersten Schritt zu einer innovativen Recycling-Lösung für eine neue Anwendung führen wir in der Regel eine Machbarkeitsstudie für unseren Kunden durch, um die technische Machbarkeit in Bezug auf das spezifische Verbundmaterial zu demonstrieren und den Business Case zu beurteilen. Das Paket beinhaltet:
Entwicklung einer individuellen Trennflüssigkeit
Durchführung von Versuchen im eigenen Labor und Technikum
Verfahrenstechnische Prozessdefinition
Beurteilung der wirtschaftlichen Machbarkeit
BASIC ENGINEERING

Die Lizenz zum Trennen

Das Basic Engineering ist die Anlagenplanung mit allen grundlegenden Vorgaben und Spezifikationen, die erforderlich sind, um die Anlage korrekt zu bauen. Es versetzt den Kunden in die Lage, die Recyclinganlage errichten zu lassen. Dieses Paket umfasst insbesondere das Verfahrensfließbild, das Sicherheitskonzept, R&I Fließschemata, Stoffbilanzen, die Prozessbeschreibung, eine Liste und Spezifikation der Maschinen und Apparate und einen Basis-Aufstellungsplan. Neben der verfahrenstechnischen Kompetenz greift Saperatec hierbei auf die Erkenntnisse und Erfahrungen aus der eigenen industriellen Pilotanlage zurück.
Anlagenbau

Realisierung durch Anlagenbauer

Die Realisierung der Recyclinganlage erfolgt durch ein etabliertes
Anlagenbau-Unternehmen auf der Grundlage des Basic Engineerings
von Saperatec. Der Anlagenbauer wird gemeinsam mit dem Kunden
und unter Berücksichtigung der Anwendung und des Standortes
ausgewählt. Somit können mögliche Synergieeffekte berücksichtigt
und dem individuellen Risikoprofil des Kunden Rechnung getragen werden.
Anzeige

AFTER SALES SERVICE

Referenzen
Anzeige
Industrielle Pilotanlage
Zur Demonstration des Gesamtprozesses
für das Recycling von Verbund-
materialien im Nov 2013 erfolgreich in
Betrieb genommen.
Industrielle Pilotanlage
Anzeige
Pilotanlage
Zum Recycling von Photovoltaik-Modulen
seit Sep 2011 im Betrieb. Produktions-
abfälle von Dünnschicht-PV-Modulen
werden zerlegt in Glas und
Halbleitermaterial (CdTe). 
Pilotanlage
Anzeige
Innovations-Auszeichnungen
Das Saperatec Verfahren wurde mehrfach ausgezeichnet, u.a. mit dem Innovationspreis der deutschen Wirtschaft und dem Deutscher Rohstoffeffizienz-Preis.
Innovations-Auszeichnungen